Ihr Weg zur Lizenz
Sie möchten Übungsleiter*in werden? Der BRSNW führt Sie zur Lizenz und zeigt Ihnen, wie Sie Ihr Sportangebot zielgruppengerecht gestalten. Als Fachverband für Rehabilitation durch Sport bildet der BRSNW Übungsleiter*innen aus. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erhalten Sie z.B. die Lizenz DOSB-Übungsleiter*in B Sport in der Rehabilitation, DOSB-Übungsgleiter*in Präventionssport für Menschen mit Behinderung. Ihre Lizenz wird bundesweit anerkannt.

Solide Basis
Die Ausbildung beginnt mit einem Grundlagen-Lehrgang. Hier wird Basiswissen für den Behinderten- und Rehabilitationssport vermittelt. Der Grundlagen-Lehrgang umfasst 90 Lerneinheiten. Im DBS-Lehrgangsplan und auf dem BRSNW-Lehrgangsportal finden Sie passende Termine zum Block 10. Sie brauchen keine Vorkenntnisse.

Spezialisierung
Rehabilitationssport ist eine ergänzende Leistung zur medizinischen Rehabilitation, die ärztlich verordnet wird. Patient*innen mit verschiedensten Diagnosen werden Rehasportler*innen. Damit jede Rehasportgruppe kompetent geleitet wird, spezialisieren Sie sich im Lauf Ihrer Ausbildung. Die verschiedenen Krankheitsbilder oder Indikationen sind sechs Profilen zugeordnet: Orthopädie, Innere Medizin, Sensorik, Neurologie, Geistige Behinderung, Psychiatrie. Ein Profil-Lehrgang umfasst 90 Lerneinheiten – beim Profil Innere Medizin sind es 120 Lerneinheiten. Im DBS-Lehrgangsplan und auf dem BRSNW-Lehrgangsportal finden Sie passende Termine zum Block 30 bis 80. Voraussetzung für die Teilnahme an einem Profil-Lehrgang ist der abgeschlossene Grundlagen-Lehrgang.

Abkürzung für Profis
Sind Sie Bewegungsfachberufler*in? Unterrichten Sie Sport? Haben Sie Sport studiert? Wenn Sie eine anerkannte Vorqualifikation nachweisen, dann können Sie Ihre Lizenz unter Umständen schneller erwerben. Bestimmte Ausbildungs- und Studiengänge verkürzen den erforderlichen Umfang an Lerneinheiten im Grundlagenblock von 90 auf 8 bzw. 16: Pflichtteil P8 bzw. P16. Auch im Profilblock können Ihnen Inhalte anerkannt werden. Und für (Gymnastik)-Lehrer*innen, Fitnesstrainer*innen sowie Physiotherapeuten*innen werden spezielle Sonderlehrgänge angeboten. Welche Abkürzung für Sie der richtige Weg ist, erfahren Sie von uns. Denn über jeden Antrag auf verkürzte Ausbildung wird im Einzelfall entschieden. Orientierung geben Ihnen Anerkennungstabelle und Lizenzguide. Die Prüfung der Vorqualifikation können Sie jederzeit bei uns beantragen.

Komplettset für Durchstarter
Für besonders stark nachgefragte Ausbildungen bieten wir regelmäßig Kompaktlehrgänge an. So können Sie Zeit und Geld sparen, denn Grundlagenblock und Profilblock werden in einem Lehrgang absolviert. Zum Beispiel: Für das Profil Orthopädie finden Sie passende Termine im DBS-Lehrgangsplan und auf dem BRSNW-Lehrgangsportal in Block 10/30.

Passgenau suchen und einfach anmelden
Das umfangreiche Lehrgangsangebot des BRSNW ist im DBS-Lehrgangsplan zu lesen. Den aktuellen Stand zeigt Ihnen unsere Lehrgangsliste auf dem BRSNW-Lehrgangsportal: Ausbildung und Fortbildung. Der Lizenzguide unterstützt Sie dabei, den für Sie passenden Lehrgang auszusuchen. Sie können sich bequem online zum Lehrgang anmelden. Folgen Sie dazu dem Anmeldelink in der Lehrgangsliste.

Sie möchten sich lieber wie gewohnt schriftlich anmelden?
Dann nutzen Sie bitte unser Anmeldeformular, das Sie vollständig ausgefüllt und von Ihrem Verein gestempelt per Post, Fax oder E-Mail senden an: BRSNW | Friedrich-Alfred-Straße 10 | 47055 Duisburg | Fax: 0203 7174-163 oder -255 oder -257 | E-Mail: neuwald@brsnw.de oder napiwotzki@brsnw.de

Bitte beachten Sie, dass wir formlose Voranmeldungen per E-Mail oder Telefon nicht berücksichtigen können, da dadurch keine verbindliche Lehrgangsanmeldung gemäß den AGB zustande kommt.

Hier erfahren Sie mehr:
Ausbildungssystem
Informationen für Teilnehmer/innen
Anerkennung von Vorbildungen
DBS-Lehrgangsplan