Ausbildung beim BRSNW

Eine der Auf­ga­ben des BRSNW ist die Aus­-, Fort- und Weiterbil­dung von Übungs­lei­tern. Die Aus-, Fort- und Weiterbil­dun­gen er­fol­gen nach den "Richtlinien zur Ausbildung DBS" auf Grundlage der "Rah­men­richt­li­ni­en zur Qualifizierung des DOSB". Der BRSNW ist be­rech­tigt, für seine Mit­glie­der, wenn alle Voraus­set­zun­gen er­füllt sind, die Li­zen­zen für Übungs­lei­ter aus­zu­stel­len. Die Li­zen­zen im Rehabilitationssport be­rech­ti­gen, den Re­hasport in den Mit­glieds­ver­ei­nen durch­zu­füh­ren und zur Ab­rech­nung ge­gen­über den Leis­tungs­trä­gern.

Folgende Ausbildungsgänge werden vom DBS, seinen Landes- und Fachverbänden und der DBS-Akademie angeboten:

Übungsleiter B Sport in der Rehabilitation - Profil Orthopädie (2. Lizenzstufe)
Übungsleiter B Sport in der Rehabilitation - Profil Innere Medizin (2. Lizenzstufe)
Übungsleiter B Sport in der Rehabilitation - Profil Sensorik (2. Lizenzstufe)
Übungsleiter B Sport in der Rehabilitation - Profil Neurologie (2. Lizenzstufe)
Übungsleiter B Sport in der Rehabilitation - Profil Geistige Behinderung (2. Lizenzstufe)
Übungsleiter B Sport in der Rehabilitation - Profil Psychiatrie (2. Lizenzstufe)

ÜL C - Breitensport - Behindertensport (1. Lizenzstufe)
ÜL B - Breitensport - Behindertensport (2. Lizenzstufe)

Trainer C - Leistungssport - Behindertensport (1. Lizenzstufe)
Trainer B - Leistungssport - Behindertensport (2. Lizenzstufe)
Trainer A - Leistungssport - Behindertensport (3. Lizenzstufe)

Übungsleiter B Präventionssport - Profil Präventionssport für Menschen mit Behinderung (2. Lizenzstufe)

Das Ausbildungssystem

Das Ausbildungssystem des deutschen Behindertensportverbandes
Das Ausbildungssystem des deutschen Behindertensportverbandes